Beiträge im Weblog "Kath 2:30"

Der Weblog "Kath 2:30" gehört zu den Projekten, die ich im Rahmen meiner Tätigkeit in der Katholischen Citykirche Wuppertal initiiert habe. Kath 2:30 nimmt in Form von Beiträgen, Audios und Videos aus der Sicht der katholischen Theologie Stellung zu aktuellen Themen. Regelmäßig veröffentliche ich dort Artikel und Kommentar.

Hier finden Sie den jeweils aktuellen Text. Weitere Texte finden Sie unter www.kath-2-30.de.

Dr. Werner Kleine – Kath 2:30
Der neue Blog der Katholischen Citykirche Wuppertal
Gepackt und überwältigt
29. August 2020 Dies Domini
Dies Domini – 22. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr A Den lieben Gott gibt es nicht. Er wird zwar allenthalben verkündet. Vor allem Kindern gegenüber redet man oft und gerne auf diese Weise vom Höchsten, der höchstens harmlos ist. Ja, sogar in Predigten wird Erwachsenen, deren Sinne doch durch Gebrauch geübt sein sollten, Gut und Böse […]
Schein oder nicht Schein
29. August 2020 Was glauben Sie denn?
Äpfel sind Scheinfrüchte. Ob süß oder sauer, fest oder weich, ob gelb, goldig oder grün - das Fruchtfleisch gibt vor, etwas zu sein, was es nicht ist. Die eigentliche Apfelfrucht liegt als Kern verborgen im Innern. Meist wird die ,,Kitsche"  achtlos entsorgt. Es ist halt nur der Schein, der schmeckt. Die Frucht selbst ist zu […]
Menschheit im Sack
07. August 2020 Was glauben Sie denn?
Es wird auf hohem Niveau geklagt. Während die einen die vergleichsweise kleine Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, schon lautstark als Einschränkung von Grundrechten inkriminieren, bemerken andere die fundamentale Ohnmacht, die sie angesichts der Corona-Pandemie verspüren. Dazwischen gibt es viele graue Klagetöne, die letztlich in jenem Grundtenor zusammenfinden, der viele Klagelieder eint: Warum jetzt? Warum wir? […]
Der Karlsson-Komplex
18. July 2020 Was glauben Sie denn?
Es ist wieder soweit. Die Zeichen sind eindeutig und unübersehbar. In früheren Zeiten hätte man sicher dem Komet ,,Neowise", der seine Bahn derzeit in der Abenddämmerung am nordöstlichen Himmel zieht, zukunftsweisende Botschaft abgerungen - wahlweise positiv oder negativ, je nach der persönlichen Präferenz astrologischer Fährtenleser. Ein Komet konnte schließlich als Ankündigung katastrophaler Gottesurteile verstanden werden. […]
Urlaub von oder mit Corona
26. June 2020 Was glauben Sie denn?
Präpositionen finden meist wenig Beachtung. Diese Sprachpartikel schwimmen im Sprachstrom halt irgendwie mit. Ein Nomen oder ein Verb - das ist etwas, was die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Präpositionen schaffen zwar Beziehungen in Sätzen und definieren, wann, wo, wie oder warum etwas geschieht; die gemeine Zeitgenossin und natürlich auch der Zeitgenosse behandeln sie aber in […]

Alle Beiträge von Dr. Werner Kleine im Weblog von Kath 2:30 finden Sie hier.